Ergebnisliste 2019_5
Ergebnisliste Jugend 2019_5

 

Am vorletzten Spielwochenende der Medenspielsaison 2019 sind die ersten Entscheidungen gefallen – leider nicht im positiven Sinne für die KTG ! Aber mit den Herren 50 ist noch ein Eisen im Feuer, um doch noch einen direkten Aufstieg feiern zu können. Und eine Aufstiegsmöglichkeit über die Relegation ist ebenfalls noch drin, aber der Reihe nach…

Die Herren und die Herren 40 I hatten ihre Endspiele – und mussten sich beide leider geschlagen geben. Dabei ging es bei den Herren 40 I dramatisch zu: Erst im allerletzten Doppel in der Abenddämmerung mussten nach toller Leistung Herren 40-Mannschaftsführer Gregor Kowalski und Neuzugang Carsten Rockholtz im Match-Tiebreak das dritte Doppel abgeben und besiegelten so die knappe 4:5-Niederlage gegen den nun in die 2. Verbandsliga aufgestiegenen TV Burgaltendorf. Allerdings könnte es doch noch zu einem Happy End kommen, denn unsere Herren 40 nehmen Anfang September an den Relegationsspielen teil, bei denen die Bezirksligazweiten der fünf TVN-Bezirke mindestens einen weiteren Verbandsliga-Aufsteiger ausspielen. Den 1. Herren hätte in ihrem „Finale“ beim Tabellenführer Bottrop Eigen-Stadtwald ein wie auch immer gearteter Sieg für den Aufstieg in die Bezirksliga gereicht, doch am Ende behielten die Bottroper mit 6:3 die Oberhand und feierten ihrerseits den Aufstieg. Im Gegensatz zu den Herren 40 I hielt sich die Dramatik allerdings in Grenzen, da die KTG-Herren bereits nach den Einzeln gegen sehr starke Konkurrenz mit 1:5 hinten lagen, aber durch überzeugendes Doppel-Spiel das Ergebnis knapper gestalten konnten.

 

Nr. 1 der KTG-Herren: Tobi Butgereit in Aktion

Bleiben die Herren 50 als letzter verbliebener Aufstiegsaspirant der KTG. Am kommenden Wochenende kommt es zum Fernduell mit dem punktgleichen, aber um zwei Matchpunkte schlechteren Odenkirchener TC. Die „Aufstiegsrechnung“ für den Gang in die 1. Verbandsliga ist einfach: Einen Sieg beider Mannschaften vorausgesetzt dürfen die Herren 50 in ihrem Heimspiel gegen Bocholt maximal einen Matchpunkt weniger gewinnen als die Odenkirchener in ihrem Match gegen Bredeney II. Das Damen-40-Team hat es da leichter: Um auch die letzten theoretischen Zweifel am Verbleib in der 2. Verbandsliga zu beseitigen, reicht am nächsten Wochenende ein Einzel- oder Doppel-Punkt gegen den Tabellenletzten Langenfeld. Sollte zu schaffen sein….

 

Die Damen 40 kurz vor dem Klassenerhalt in 2. Verbandsliga

Auf alle anderen KTG-Mannschaften warten am letzten Spieltag Freundschaftsspiele, da es nur noch um Platzierungen, aber nicht mehr um Auf- oder Abstieg geht. Die Herren 55 haben sich nach drei Siegen und zwei Niederlagen in der 2. Verbandsliga etabliert und können bei einem Sieg im letzten Match gegen Metzkausen noch Vizemeister werden – als Aufsteiger nicht schlecht. Die Herren 40 II, die Herren 50 II sowie die Spielgemeinschaften mit dem TC Bredeney (Herren 60 und 70) werden mit in etwa ausgeglichener Bilanz im Tabellenmittelfeld landen.

Kurz vor Ende der ersten Saisonhälfte (einige Jugendteams haben noch Spiele nach den Sommerferien) ist bei der Jugend die Bilanz nach wie vor fast makellos. Lediglich die U15 Junioren II mussten drei Niederlagen hinnehmen, alle anderen KTG-Teams sind bei fünf Unentschieden und insgesamt elf Siegen immer noch ungeschlagen. Bisher herausragend: Die U15 Juniorinnen, die in der höchsten Bezirksklasse spielen und ihre ersten beiden Spiele glatt gewannen, die U18 Juniorinnen, die bisher alles 6:0 gewannen und die U12 Junioren, die in drei Spielen lediglich einen Matchpunkt abgegeben haben. Die gute und auch für den Fortbestand des Vereins wichtige Jugendarbeit trägt also Früchte – so kann es weitergehen…